Was ist ein duales Studium?

Ein duales Studium ist ein Hochschulstudium mit fest integrierten Praxisblöcken in Unternehmen.

Definition Duales Studium

Was ist ein duales Studium?

Als duales Studium wird ein Studium an einer Hochschule oder Berufsakademie mit integrierten Praxisphasen in einem Unternehmen bezeichnet. Hier werden Theorie und Praxis eng miteinander verknüpft.
16.11.2016
Bewerbungsfrist:
16.
Dec.
Störk-Tronic Störk GmbH & Co. KG
Stuttgart
Informatik (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
04.12.2016
Bewerbungsfrist:
03.
Feb.
Capgemini Deutschland GmbH
Stuttgart
Informatik (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
03.12.2016
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Bretten
Wirtschaftsinformatik
Logo der Firma
03.12.2016
Wolters Kluwer Deutschland GmbH
Hürth
Medienmanagement, Kommunikationswissenschaften
Logo der Firma
28.11.2016
Logo der Firma
28.11.2016
Logo der Firma
26.11.2016
Haufe-Lexware GmbH & Co.KG
Freiburg
Informatik
Logo der Firma
25.11.2016
Schneider Electric Automation GmbH
Marktheidenfeld
Mechatronik
Logo der Firma
25.11.2016
Schneider Electric Automation GmbH
Marktheidenfeld
Informatik
Logo der Firma
25.11.2016
Schneider Electric Automation GmbH
Marktheidenfeld
Elektrotechnik
Logo der Firma
21.11.2016
Daimler TSS GmbH
Ulm
Informatik (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
21.11.2016
Daimler TSS GmbH
Stuttgart
Wirtschaftsinformatik (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
16.11.2016
Linde Material Handling GmbH
Aschaffenburg
Wirtschaftsinformatik
Logo der Firma

Duale Studienangebote nach Bundesland und Stadt sortiert

Was den künftigen Arbeitsort anbetrifft bist du schon auf einen bestimmten Ort bzw. Gegend festgelegt? Dann ist die Sortierung nach Bundesländern und Städten genau die Richtige für dich.

Duales Studium in deiner Stadt
Duales Studium pro Bundesland

Mach doch beides! Lust auf ein Doppelleben?

Ein duales Studium versteckt sich hinter mehreren Begriffen. Bezeichnungen wie Verbundstudium, kooperatives Studium, Kooperative Ausbildung, Studium im Praxisverbund, praxisnahes, kooperatives oder praxisintegrierendes Studium bzw. Studium mit vertiefter Praxis oder "StudiumPlus", sind duale Studienangebote.

Auf Abiturienta.de möchten wir dir einen Überblick über das Thema "Duales Studium" geben. Du erfährst unter anderem worauf du bei der Planung achten solltest, welche Modelle und Abschlüsse es gibt und welche die Vor- und Nachteile eines dualen Studiums sind. Außerdem erhältst du Informationen zur wirtschaftlichen Planung, zu Fördermöglichkeiten und formalen Voraussetzungen. Des Weiteren kannst du lernen, was bei der Bewerbung zu beachten ist und wie du dich auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten kannst. Wenn du dich für ein duales Studium interessierst, solltest du mit der Planung rechtzeitig beginnen, da die Bewerbungsfristen für Ausbildungsplätze über ein Jahr im Voraus liegen können, so dass du dir schon frühzeitig überlegen musst, was du nach dem Abitur machen möchtest.

Als Hilfestellung für die Entscheidung kannst du zum Beispiel Informationsveranstaltungen von Hochschulen und Berufsakademien nutzen oder Ausbildungsmessen besuchen, um erste wichtige Informationen zu erhalten. Du kannst dich aber auch beim Berufsinformationszentrum beraten lassen oder einen Studieneignungstest machen, der beispielsweise von der Bundesagentur für Arbeit angeboten wird.

Grundsätzlich musst du dir auch darüber klar werden, ob du dich lieber rein praktisch fortbilden möchtest (Ausbildung) oder ob du dir vorstellen kannst, dich rein theoretisch weiterzubilden (reines Studium an einer Hochschule). Solltest du dich zwischen diesen beiden Extremen nicht entscheiden können oder wollen, würde sich ein duales Studium für dich anbieten, also die Kombination von einer praxisorientierten Ausbildung verbunden mit einem theoretischen Anteil (Studium + Praxisanteil).

Den Ausschlag dafür solltest du jedoch nicht aus Mangel an Entscheidungswillen treffen, sondern dich bewusst mit diesem Thema beschäftigen, da mit einem dualen Studium eine relativ große Arbeitsbelastung verbunden ist. Schließlich studierst du nicht nur, sondern arbeitest meistens auch Vollzeit beschäftigt in einem Unternehmen.