Duales Studium BWL pro Bundesland

BWL befasst sich mit übergreifenden Aspekten des unternehmerischen Handels und setzte sich aus verschiedenen Sachfunktionslehren wie Produktion, Investition und Finanzierung, Forschung und Entwicklung, Marketing zusammen. (Gabler Wirtschaftslexikon)

Duales Studium BWL

Duales Studium im Bereich BWL

Mit dem Studiengang BWL kannst du in fast alle Branchen und Unternehmen einsteigen. Zumeist kannst du schon direkt am Anfang eine Vertiefung wählen, bspw. Rechnungswesen, Marketing, Personalwesen oder Vertrieb.
Datum Absolventenstellen Logo
02.05.2018
Bewerbungsfrist:
04.
Jun.
ING-DiBa AG
Frankfurt (Main)
Bankwesen, Wirtschaft (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
02.05.2018
Bewerbungsfrist:
04.
Jun.
ING-DiBa AG
Nürnberg
Wirtschaftsinformatik, Wirtschaft (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
02.05.2018
Bewerbungsfrist:
04.
Jun.
ING-DiBa AG
Frankfurt (Main)
Wirtschaftsinformatik, Wirtschaft (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
02.05.2018
Bewerbungsfrist:
04.
Jun.
ING-DiBa AG
Nürnberg
Wirtschaftsinformatik, Wirtschaft (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
17.05.2018
Bewerbungsfrist:
18.
Jun.
Leica Biosystems Nussloch GmbH
Nußloch
BWL, Wirtschaft (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma
21.05.2018
Carl Roth GmbH & Co. KG
Karlsruhe
Wirtschaftsinformatik, Informatik (Duales Studium Bachelor), Wirtschaft (Duales Studium Bachelor)
Logo der Firma

Duales Studium im Bereich Wirtschaft

Im Bereich Wirtschaft kannst du nicht nur den Studiengang BWL, sondern viele unterschiedliche Schwerpunkte wählen. Sehr beliebt sind die Bereiche Medien und Marketing. Wenn du Zahlen liebst, dann sind vielleicht die Schwerpunkte Banken, Steuern und Wirtschaftsprüfung die richtigen Studienrichtungen für dein duales Studium.
Planung und Organisation sind deine Steckenpferde? Dann schaue dir die Angebote für die Studiengänge Logistik und Handel, Management und Unternehmensführung , Tourismus, Eventmanagement und Sportmanagement genauer an.
Im sozialen Bereich werden auch duale Studiengänge, wie bspw. Gesundheitsmanagement, Soziale Arbeit und Wirtschaftspsychologie.